Tipps zum Abnehmen für Teenager

0

Tipps zum Abnehmen für Teenager sind gefragt, vor allem, weil es bei jungen Menschen besonders wichtig ist, dass sie sich gesund und bewusst ernähren. Immerhin ist mit dem Alter zwischen dreizehn und neunzehn Jahren eine große Entwicklungsphase verbunden, in der sich der Körper oft grundlegend verändert. Da man sich während dieser Zeit sehr häufig eine andere Figur wünscht und sich die Vorstellung vom Idealgewicht meist schnell ändert, gibt es einige wichtige Tipps zum Abnehmen für Teenager, die beachtet werden müssen.

Auch Teenager sollten nicht über die Stränge schlagen

In den vereinigten Staaten ist fast die Hälfte aller Kinder und Jugendlichen übergewichtig. Fast Food, Junk Food, ungesunde Snacks, Cola und Co. tragen dazu merklich bei. Hinzu kommt außerdem, dass Bewegung unter vielen Teenagern eher weniger beliebt ist. Auch hierzulande drücken sich immer wieder Schülerinnen und Schüler vor dem Sportunterricht und zählen zu den sogenannten „Couchpotatoes“. Die Folgen von Übergewicht sind aber nicht zu unterschätzen: Gicht, kaputte Gelenke, Diabetes und sogar Herzprobleme können durchaus auch bei Kindern und Jugendlichen auftreten. Tipps zum Abnehmen für Teenager sind jedoch auch deshalb so wichtig, weil die Mädchen und Jungen neben den gesundheitlichen Schäden auch mit dem Gespött anderer Menschen zu kämpfen haben. Kinder nehmen sich bekanntlich kein Blatt vor den Mund und sagen direkt, was sie sich denken. Dass diese Worte oft auch sehr verletzend sein können und die oder den Betroffenen traurig machen, liegt auf der Hand.

Tipps die zum Erfolg führen

Tipp 1) Die Ernährung umstellen
Viele machen den Fehler, morgens nicht zu frühstücken, doch dabei fängt das Übel schon an. Ein ausgewogenes Frühstück bestehend aus Vollkornprodukten, Milch oder frischem Obst ist für einen guten Start in den Tag unabdingbar. Wer mag, kann zwischendurch ruhig mal zu einer Reiswaffel oder zu einem Apfel greifen. Das nächste Problem verbirgt sich beim Mittagessen: Nicht selten sind die Eltern berufstätig und haben keine Zeit, nach der Schule für den Teenager zu kochen. Trotzdem sollte auf Fertigprodukte weitestgehend verzichtet werden. Fisch, mageres Geflügel, Salate und gedünstetes Gemüse sind optimal. Abends sollte man einen kleinen Snack bevorzugen und die Finger von zu kalorienreichen Speisen lassen. Zwischendurch muss immer viel Flüssigkeit aufgenommen werden. Einer der wichtigsten Tipps zum Abnehmen für Teenager besteht wahrlich darin, täglich mindestens 2 bis 3 Liter Wasser zu trinken. Das spült Giftstoffe aus dem Körper und hält fit.

Tipp 2) Den Lebensstil wandeln
Gerade bei Teenagern liegt der Grund für überflüssige Kilos oft im sozialen Bereich. Hat man zu wenige Freunde oder mischt man sich nicht gerne unter Leute, kann das schnell zu Frustration führen. Anstatt mit Rückzug zu reagieren, sollte man versuchen, auf die Menschen zuzugehen. Gute Tipps zum Abnehmen für Teenager müssen bei dem grundlegenden Lebensstil ansetzen – nur wenn die Lebensqualität stimmt, können auch die Kilos dauerhaft purzeln.

Tipp 3) Sport und Bewegung
Teenager brauchen oft Motivation, damit sie sich überwinden und sich bewegen. Hier sind auch die Eltern gefragt: Regen Sie Ihre Tochter oder Ihren Sohn an, mit Ihnen gemeinsam laufen zu gehen oder beim nächsten Fitnessstudio-Besuch mitzukommen. Sprechen Sie sich mit anderen Eltern ab und vereinbaren Sie Sport-Einheiten mit Freunden. Letzteres sollten Sie aber nur dann machen, wenn Sie sichergestellt haben, dass Ihr Teenager nichts dagegen einzuwenden hat. Schließlich muss man beim Abnehmen Spaß haben – erzwungene Maßnahmen führen nur selten zum Erfolg.

Tipps zum Abnehmen für Teenager sind wichtig und gut. Das A und O dabei ist, dass sich die oder der Betroffene im Alltag wohl fühlt und sich nicht zu sehr zurückzieht. Verzweifeln Sie nicht – ab und zu verschwinden die Kilos nach der Pubertät auch völlig von alleine.

Teilen.

Über Autor

Wir von fitnessclubs.at informieren Sie rund um das Thema Fitness. Die Redaktion gibt Ihnen Tipps für Ihr Training, für die richtige Ernährung und vieles mehr.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo